Arbeitsrecht

Weil der Arbeitsplatz die eigene wirtschaftliche Existenz absichert, hat das Arbeitsrecht herausragende Bedeutung für unser Leben. Auf Grund der damit verbundenen politischen Brisanz und einem stetigen Wandel ist dieses Rechtsgebiet für Arbeitgeber und Arbeitnehmer in Konfliktsituationen kaum überschaubar. Dann muss anwaltliche Beratung her.

HÄUFIGE ARBEITSRECHTLICHE FRAGEN:
  • Was muss ich vor Abschluss eines Arbeitsvertrages beachten? Wie muss eine benachteiligungsfreie Stellenanzeige aufgebaut sein? Dürfen Einstellungen von ärztlichen Untersuchungen oder der Zustimmung des Betriebsrates abhängig gemacht werden? Welche Pflichten hat der Arbeitgeber und welche Rechte der potentielle Arbeitnehmer im Vorstellungsgespräch?
  • Wie wird ein Arbeitsvertrag geschlossen? Welche Regelungen kann, welche muss ich treffen? Gibt es Besonderheiten bei Minderjährigen? Wie lang darf die Probezeit bemessen sein? Muss ich Tarifvertragsrecht zwingend zur Anwendung bringen? Muss die Befristung begründet werden?
  • Was muss beim Bildungs- und Mutterschaftsurlaub berücksichtigt werden? Welche Besonderheiten gelten bei Inanspruchnahme der Eltern-, Pflege- und Familienpflegezeit? Auf welche besonderen Punkte ist bei der Teilzeitarbeit und der geringfügigen Beschäftigung zu achten? Bin ich zur Zahlung von Urlaubs- oder Weihnachtsgeld verpflichtet?
  • Was tun, wenn der Arbeitnehmer schlecht arbeitet oder gar nicht zur Arbeit erscheint? Bekomme ich Gehalt, wenn der Arbeitgeber „nicht zur Arbeit erscheint“ und z.B. die Firma verschlossen ist? Was kann überhaupt alles Gehalt sein? Was tun, wenn das Gehalt gar nicht oder nicht pünktlich gezahlt wird? Habe ich Urheber- oder Schutzrechte an meinem Arbeitsprodukt? Kann ich mich zeitweilig von der Arbeit freistellen lassen?
  • Wann ist eine Abmahnung sinnvoll? Wie sollte diese gestaltet sein? Was kann ich gegen eine Abmahnung tun? Was muss ich bei einer Kündigung beachten? Muss oder sollte die Kündigung begründet werden? Was kann ich gegen eine Kündigung tun? Was ist eine Änderungskündigung? Was ist ein Aufhebungsvertrag? Welche Besonderheiten sind bei einem Aufhebungsvertrag zu beachten und wie sollte dieser gestaltet sein?
  • Was muss bei der Änderung oder dem Verkauf eines Betriebs beachtet werden? Welche Besonderheiten gelten im Rahmen der Zusammenarbeit des Betriebsrates? Welche Rechte hat er und wie kann er diese effektiv umsetzen?

Wenn Sie sich aktuell eine solche Frage im Arbeitsrecht stellen oder ein anderes Problem mit einem Arbeitgeber, Arbeitnehmer oder Betriebsrat haben, sprechen Sie mich an.

WAS ICH IHNEN BIETE:

Haben Sie die Kündigung erhalten, müssen Sie sich schnellstmöglich entscheiden, ob Sie gegen die Kündigung vorgehen möchten. Hierfür haben Sie lediglich drei (!) Wochen ab Zugang der Kündigung Zeit. Vereinbaren Sie deswegen umgehend einen Besprechungstermin.

Nach der Ermittlung des Sachverhalts werde ich eine rechtliche Bewertung anhand der einschlägigen Rechtsprechung vornehmen und Ihnen die Risiken und Nachteile, Chancen und Vorteile aufzeigen, die sich hieraus in Ihrem Fall ergeben haben. Im Beispielsfall der Kündigung kann ich Ihnen sagen, ob es sich für Sie lohnt vor dem Arbeitsgericht für den Erhalt Ihres Arbeitsplatzes zu streiten oder ob eine außergerichtliche Einigung hinsichtlich der Zahlung einer angemessenen Abfindung sinnvoller erscheint.

In bestehenden Arbeitsverhältnissen bietet es sich regelmäßig an, dass ich, als Anwalt zunächst nach außen gegenüber dem Arbeitnehmer oder Arbeitgeber, nicht in Erscheinung trete, weshalb ich Ihnen einfach und verständlich erklären werde, wie Sie Ihre Rechte bestmöglich selbst wahrnehmen können und welche Rechte Sie besser über Ihren Betriebsrat einfordern.

Darüber hinaus biete ich sowohl für Arbeitgeber, Betriebsräte und Arbeitnehmer die Prüfung und Erstellung von Arbeitsverträgen, Betriebs- und sonstigen Vereinbarungen an. Dabei orientiere ich mich an Ihren Bedürfnissen, d.h. kein undurchdachtes Copy&Paste aus Formularbüchern, denn das könnten Sie auch selbst.